Autowracks
In der Natur entsorgt

Im schwedischen Värmland verrottet dieser warscheinlich ausgebrannte Transporter am Rande eines Waldweges.

Dieses Fiat 850 Wrack im italienischen Cilento ist schon fast ein Kunstwerk. Harmonisch past sich dieses Wrack der Natur an.

Neben der FV 152 vergammelt dieser Opel P2 im Wald.
Mit ihm spielen sicher schon die Elche.
Es ist interessant, wie bereits die Erde aus der Fahrgastzelle quilt.

Unweit der norwegischen Stadt Drøbak wurde dieser Käfer auf einer illegalen Müllkippe entsorgt.

Damit er nicht alleine ist, rostet noch ein zweites Käfer-Wrack daneben vor sich hin.

Dieser Haufen Schrott war mal ein stolzer Buckel-Volvo. Wie man im Hintergrund sieht, liegt er in unmittelbarer Nachbarschaft der beiden Käfer.

Hier hat die Natur bereits gewonnen. Dieser NSU ist im Sommer sicher unsichtbar. Wir entdeckten ihn nur wegen der auffälligen Farbe.

Zurück zu den Kleintransportern. Dieser Mercedes 206 ist für mich ein 1A Wrack. Kein Wandalismus, kein Teileraub! Nur schöner Gammel und Rost. Dazu ist er bis zur Bodenplatten im Erdreich versunken und schön eingewachsen.
Selbst der Stern am Heck ist noch erkennbar. Ein Traum von einem Wrack. Gefunden in der Nähe von Verdens Ende.

Dieses traumhaftes Wrack eines Volvo 544 fanden wir im Wald von Østfold.
Einige Teile lagen um den Volvo verstreut. Selbst der Motor war noch vorhanden. Was uns aber begeisterte war der gute Zustand der Chromteile. Der Grill war fast noch gut. Selbst vom Volvo-Schriftzug ist der Glanz noch lange nicht ab.

In der schönen Landschaft der Telemarken verrottet dieser Mercedes 407.
Warscheinlich sollte der ausgediehnte Bus im Wald verschwinden. Doch bereits nach einigen Metern endete die Fahrt im Bachbett neben der Rv 37.

Dieses schöne Opel Olympia Wrack fanden wir in Akershus.

Ein Toyota Celica der ersten Generation liegt als Wrack am Rand eines Californischen Highways.

In Neuseeland entstand dieses schöne Landschaftsfoto. Es ist unglaublich, wie weit das Autowrack bereits eingewachsen ist. Der Baum und das Bächlein runden das Ensemble perfekt ab.

Auf einer Obsplantage im Burgund fand ich diesen Ranault Estafette 800.
Diese phantastische Kleinbuswrack macht teilweise den Eindruck als verrotte es in der afrikanischen Savanne.

Im Wald, an einem idylischem See, im Département Marne fand ich dieses phatastische Wrack eines Peugeot d3.
Neben dem Fundort faszinierte mich hier die verbogene Karosserie, der Pflanzenbewuchs und die alte Beschriftung des Lieferwagens.

Ich war schon länger auf der Suche nach einem schönen Trabbi-Wrack in der Natur. Ich hielt es fast für unmöglich da fündig zu werden. Doch dann schickten mir Freunde aus der Opelszene diese wunderbaren Wrackfotos aus Bernburg zu.
Es ist schon faszinierend wie auch hier die Natur das Wrack integriert. Traumhafter Pflanzenwuchs im Innenraum. Ich gab gleich die Bitte weiter, dieses Wrack im Sommer noch einmal aufzusuchen.

Agraland Dänemark. An einem Ackerand in Jütland, hinter einem verlassenen Bauernhof, vergammelt friedlich ein einsames Wrack. Die in der Nähe trompetenden und nordwärts ziehenden Kraniche künden vom baldigen Frühling.

Bei näherer Betrachtung entpuppt sich das Wrack als ein selterner Vauxhall Viva, der sich hier langsam in seine Bestandteile auflöst.

Es ist fast schon unglaublich, wie sich das Fahrzeug in Eisenoxyd aufgelöst hat.

Zu einem Agraland gehören natürlich Traktoren.
Hundertfach steht der Träckerschrott am Weges- und Waldesrand verstreut.
Ein schönes Ensemble von Traktorenschrott fand ich in der Nähe der LEGO-Stadt Billund.

Es ist fast schon ein Kunstwerk, wie sich dieses ausgeschlachtete Warck an dem vergessenen Holzstapel anlehnt und alles eine gleichmässige Farbe annimmt.

Am Rande eine Ackers bei Billund vergammelt dieser Traktor.

Ein kleines Ersatzteillager befindet sich an einem Ackerrand in der Billund Kommune.

Dieser VW vergammelt am Waldrand der Vejle Kommune.

Dieser Pajero wurde nach eine wilden Geländfahrt auf der Insel Fyn vergessen.

Die Autobahnbaustelle bei Strömstad bringt sie alle ans Tageslicht. Schön im Wald versteckt verotteten hier einige Wracks friedlich vor sich hin. Bis die Bäume vor ihnen gefällt und der Felsen darunter gesprengt wurde, um der neuen E6-Trasse Platz zu machen.
Dieses Wrack entdeckte ich bereits im Dezember 2009. Doch damals gab es keine Möglichkeit zum Anhalten. Bei der heutigen Fahrt nach Norwegen sagte ich zu meiner Freundin, "Hier irgendwo auf einem Felsen muss das Wrack liegen!" Zwei Minuten später entdeckte sie es und ich konnte es fotografieren.

Als ich über die Baustelle ging und mich dem Wald näherte, entdeckte ich weitere Wracks. Es sind überwiegend Volvo PV444 / PV544 - "Buckelvolvos".

Es ist unglaublich, wie der Baum durch die Tür gewachsen ist.

Man kann förmlich sehen, wie sich das Auto mit letzter Kraft an die Birke klammert um nicht abzustürzen.

Das war mal ein wunderschöner Volvo PV445 Duett mit Holzverkleidung.
Das verfaulte Holz hat ein großes Loch in der Stahlkarosse hinterlassen. Deutlich kann man aber noch die Form erkennen.

Neben dem PV445 Duett hängen noch zwei weitere Wracks am Steilhang.

Hier ein Wrack, was ich nicht mehr identifizieren konnte.

Dieses Wrack wird langsam von dem Baum, der durchs Auto wuchs, auf die Seite gelegt.

Hier das Wrack vom Anfang noch einmal aus der Nähe.

Dieses Wrack wurde inzwischen von den Bäumen umringt.

Dieser Volvo PV444 ist schon sehr zerfressen und zerbrochen.

Von vorne ist er kaum noch als Volvo zu erkennen.

Dieses Wrack ist inzwischen auch bis zur Unkennlichkeit verstümmelt.

Zwei Buckelvolvos Heck an Heck im schwedischen Wald.

Mit den umgestürzten und zerbrochenen Bäumen bietet der Volvo ein schönes Wrackmotiv.

Insgesammt sind es 17 Wracks, die an dieser Stelle im schwedischen Wald verrotten.

Diese alte Ambulance des norwegischen Millitärs transportiert sicher keine Verletzten mehr. Dafür passt sich das grün schön der Natur an.

Die Subaru 1800 4WD sind in Norwegen weit verbreitet. Das ist auch nichts besonderes einige Modelle davon tief eingewachsen im Wald anzutreffen.

Einen weiteren tief eingewachsenen Subaru 1800 4WD fanden wir am Waldrand in der Telemarken.

Dieser Mercedes 207D steht ebenfalls am Waldrand in der Telemarken.

Im November 2009 fotografierte ich diesen Mercedes 407 im Schnee. Die Bilder sind weiter oben zu sehen. Hier ist nun das Wrack 18 Monate später ohne Schnee.

Mal wieder ein Citroen DS-Wrack. Diesmal habe ich es nicht in Frankreich gefunden, sondern es stand in Sogn og Fjordane / Norwegen abgestellt.

In der Nähe von Hellesylt gab es mal wieder ein richtig schön in die Natur integriertes Wrack.
Ich habe keine Ahnung wie lange es hier schon vor sich hin gammelt. Aus der Tür wächst inzwischen eine alte und große Rose.
Bei dem Wrack handelt es sich um ein Škoda 1200 aus der Produktionszeit 1952-1956.

Ein alte mit Autoreifen vollgestapeltes Wrack fanden wir bei Ørsta.

Bei diesem Volvo wurde noch mal hart die Flex angelegt, bevor man ihn im Wald verklappte.

Im Wald von Oppland fanden wir dieses Käfer-Wrack.

Ein schönes Wrack eines Dodge 330 Wagon fanden wir am Waldrand bei Otta.

Am Rand eines Grundsctücks in Oppland vergammelt dieser Chevy Wagon.

Den Trabant in Bernburg wollte ich gerne noch mal im Sommer fotografiert haben. Ich erhoffte mir, dass er schön eingewachsen ist.
Aber von dem Gestrüpp ist schon viel verdürrt.

Dieser Toyota Corolla ist eigentlich viel zu jung für diese Wrack-Galerie. Doch sein Platz in der jütländischen Natur überzeugte mich zu der Veröffentlichung.

Tief mit der Natur verwachsen ist dieser FIAT 1100 in Dänemark.

Ebenfalls im Département Vosges fand ich dieses Opel Ascona Wrack.

In einem Seitental der Vogesen wurde dieser Citroen C25 Lastwagen abgestellt.

Ein sehr schönes Motiv bildet dieser DS, der halb im Gebüsch eingewachsen ist. In fand ich in der Nähe von Colmar.

Im Februar 2011 war ich auf der A4 von Paris in Richtung Reims unterwegs. Am Waldrand, direkt neben der Autobahn, entdeckte ich das Wrack eines Citroën HY. Da ich noch über 700km vor mir hatte, konnte ich keinen Abstecher zu dem Wrack machen und fuhr weiter.
Im November selben Jahres führte mich meine berufliche Tätigkeit nach Reims. Gleich am ersten Wochenende machte ich mich auf dem Weg das Wrack wieder zu suchen. Ich wurde auch nach gut 90 minutiger Suche fündig.
Die alte "Wellblech-Citrone" diente dem Anschein und der provosorischen Einrichtung nach den Landwirten als Pausenunterkunft.

Dieser Citroën HY dient auf einer Vieweide als Geräteschuppen.

Hinter einem Rinderstall bei Pardova rostet dieser Fiat 125 still und friedlich vor sich hin.

Aus dem Schwedischen Wald ragt die Front eines Opel Olympia Rekord.

Dieser Saab ist schon schön bemoost.

Dieser C-Rekord vergammelt im Wald von Båstnäs.
Zum Bericht

Nicht weit daneben vergammelte dieser Opel Rekord C im Wald.
Zum Bericht

Ein Opel Rekord und eine amerikanische Limousine wurden in Lappland vergessen.

Dieses Wrack landete im Wald von Helgeland.

Diesen friedlich gammelnen Pick up fanden wir auf Andøya.
Schön blau leuchtet dieses alte Wrack aus dem grünen Wald in Härjedalen.

Das Wrack eines einzigartigen Renault Colorale Abschleppwagen wird neben einem Waldgrudstück im Elsaß für die Nachwelt aufbewahrt.
Der Kranhaken wurde damals elegant angebracht. Das Fahrzeug ist für den Hochofen wirklich viel zu schade!

Aus Sachsen-Anhalt wurden mir die Fotos von dem im Wald entsorgten Trabant 601 geschickt. Auffällig an dem Wrack ist, dass alle Kunststoffteile und der Motor fehlen. So muss er wohl als Ersatzteilspender gedient haben, bevor er im Wald seine letzte Ruhestätte fand. Passend dazu liegt gleich noch ein Sargdeckel daneben.

Dieses Warck aus der Toskana ist etwas zu jung für diese Galerie. Doch der gut vorangeschrittene Pflanzenbewuchs bewegte mich zur Veröffentlichung auf dieser Seite. In ein paar Jahren ist es breits mit der Natur vereint.

Dieser Bedford vergammelt am Waldrand in der Hedmarken.

© André Breutel, Andreas Kolb, Maximilian Westphal, Sandra Ehring, Udo Pfeffer

In der Stadt Auf verlassenen Gehöften LKW-Wracks